Haartransplantation

Viele Menschen mit Kahlheitsproblemen entscheiden sich möglicherweise für eine Haartransplantation, die hauptsächlich am Hinterkopf, an der Brust und am Bart durchgeführt wird. Die Haarwurzeln können während des Prozesses aus diesen verschiedenen Bereichen entfernt werden. Im Allgemeinen wird die Haartransplantation von Menschen mit Kahlheit am Oberkopf bevorzugt.
Der Transplantationsprozess dauert je nach Größe der behandelten Fläche 4-8 Stunden.

FUE-Methode
Die Extraktion der Transplantate (FUE) ist ein wichtiger Schritt des Verfahrens. Die Transplantate werden aus dem Spenderbereich entnommen, der sich entweder hinter dem Ohr oder im Nacken befindet. Um ein schmerzfreies Verfahren zu sein, wird eine örtliche Betäubung auf den Spenderbereich angewendet. Extrahierte Transplantate werden nacheinander in den kahlen oder spärlichen Bereich implantiert. Die Haartransplantation wird innerhalb eines Jahres endgültige Ergebnisse liefern. Im Spenderbereich werden keine chirurgischen Spuren oder Narben hinterlassen.

Was ist die FUE-Technik? 

Mit Hilfe eines speziell entwickelten Motorgeräts oder ohne Motor werden die Haarfollikel (follikuläre Einheiten) manuell ohne Motor durch ein speziell entwickeltes manuelles Gerät aus der Haut des Spenderbereichs entfernt. Mit der manuellen FUE-Technik, die ohne Verwendung eines Motors durchgeführt wird, kann ein langsameres Verfahren erreicht werden; Daher können 1500-2000 Transplantate in einer Sitzung transplantiert werden. 

Der wichtigste Vorteil dieser Technik besteht jedoch darin, dass sie im Vergleich zur motorischen FUE-Technik weniger Narben im Spenderbereich und weniger Schäden an den entnommenen Transplantaten hinterlässt. 

Die gesammelten Transplantate werden in der Lösung aufbewahrt, bis der Empfängerbereich fertig ist, und dann wird der Haartransplantationsprozess abgeschlossen, indem sie in die mit einem Saphirmesser geöffneten Kanäle eingeführt werden. Durch die Schärfe der Saphirklingen, die zum Öffnen der Kanäle verwendet werden, wird das Gewebe in den transplantierten Bereichen weniger geschädigt. Da die Erholungszeit offener Kanäle sehr kurz ist, sind die eingepflanzten Haarfollikel ideal mit dem Gewebe im behandelten Bereich verträglich. Der Verlust von Transplantaten ist geringer, ihre Überlebensfähigkeit ist länger. 

Die FUE-Technik ist eine nahtlose Technik, bei der das natürlichste Aussehen mit der besten Haardichte erreicht wird. Der Transplantationsprozess dauert je nach Größe der behandelten Fläche 4-8 Stunden.

FUT-Methode
Als eine der Methoden zur Haartransplantation mit FUT werden Transplantate als Haarspur extrahiert. Extrahierte Transplantate werden unter einem Mikroskop analysiert und dann geteilt, aber bei dieser Methode verbleibt eine 10 cm lange Haarspur auf dem Nacken einer Person, die eine Haartransplantation hatte. Jede Haartransplantationsmethode liefert definitive Ergebnisse. Die Erfolgsrate hängt von der Stärke der extrahierten Transplantate ab.

DHI-Methode
Bei dieser Methode muss der Kopf des Patienten nicht rasiert werden. Transplantate werden aus dem Dono-Bereich entnommen und dann mit einem speziellen Choi-Pen in den spärlichen oder kahlen Bereich implantiert. Die Haartransplantation gibt ungefähr nach einem Jahr das endgültige Ergebnis. Im Nacken des Patienten bleiben keine chirurgischen Spuren oder Narben zurück.

Was ist die DHI-Technik? 

Das wichtigste Merkmal der DHI-Haartransplantationstechnik (Direct Hair Implant) ist, dass diese Technik keine Stiche, Markierungen und Schnitte erfordert. 

Kanäle für Transplantattransplantate, die aus der Spenderzone entnommen werden, werden nicht separat geöffnet; Diese Transplantate werden mit speziellen Pen Choi-Werkzeugen eingesetzt. Diese Technik ist akribischer und länger als die klassische FUE-Methode, andererseits ist der Heilungsprozess aufgrund der fehlenden Schnitte schneller.

Wie wird die DHI-Technik angewendet?

Bei der FUE-Technik werden follikuläre Einheiten (Haarfollikel) getrennt klassifiziert und vom Arzt vor der Implantation sorgfältig aussortiert. Dann werden Einschnitte (Kanäle) gemacht und Transplantate in früh geöffnete Kanäle verpflanzt. Die DHI-Technik kann als individueller Pflanzprozess beschrieben werden. Im Gegensatz zur FUT-Technik werden bei der DHI-Methode keine Schnitte vorgenommen.
Der Prozess der Haartransplantation wird durchgeführt, indem mit sehr dünnen Nadeln einzelne Kanäle entsprechend dem natürlichen Winkel des Haares geschaffen werden. Dank der speziellen Nadeln von Pen Choi können die Transplantate in kürzeren Abständen gleichmäßig platziert werden.
Der Hauptvorteil dieser Technik ist ihre Dichte. Seine Dichte ist doppelt so hoch wie die der FUT-Technik (Streifenschnitt), von 40 bis 60 Grafts pro Quadratzentimeter. Diese Dichte bietet eine hervorragende Abdeckung des kahlen Bereichs.
Das Haardesign nach der DHI-Methode liefert die natürlichsten und erfolgreichsten Ergebnisse. Dies ist die neueste Methode der Haartransplantation, die dem natürlichen Haar am nächsten kommt, mit einem geringen Narbenrisiko, einer höheren Haardichte und einer hohen Erholungsrate durch spezielle Pen Choi-Nadeln.

+41 76 699 02 67
V/N Fotos Bewertungen Instagram Whatsapp
X
Termin

Size daha iyi bir deneyim sunabilmek için internet sitemizde çerezler kullanıyoruz. Detaylı bilgi almak için Çerez Politikası"nı ve Aydınlatma Metnimizi inceleyebilirsiniz